CBD Vaporizing Pens

Zu Beginn

Unsere Vaporizer Pens - perfekt zum Inhalieren von CBD 

Wer CBD-Öl oder andere E-Liquids verdampfen möchte, benötigt einen sogenannten Vaporizer. Diesen findet man unter den unterschiedlichsten Bezeichnungen: Vape Pen, Vaporizer Pen, Pen Vaporizer, E-Zigarette, CBD Pen, you name it.

Das Wort “Vaporizer” würde dabei eigentlich genügen, denn die direkte deutsche Übersetzung lautet “Verdampfer”. Und genau das sind diese Geräte: kleine Verdampfer.

Ob nun in Form eines Stiftes - woher Sie den Namenszusatz ‘Pen’ erhielten - oder in einer größeren Variante. Handliche, elektronische Lifestyle-Tools, die zum Verdampfen von Ölen oder E-Liquids designt wurden.

Die Bezeichnung “E-Zigarette” entstand ganz am Anfang der Vaporizer-Geschichte. Zu diesem Zeitpunkt wurden Vaporizer Pens vor allem als Ersatz zur klassischen Zigarette hergestellt und auch im Design den Zigaretten nachempfunden.

Die Funktionen eines Vape Pens begrenzen sich heute jedoch nicht mehr nur auf den Konsum von nikotinhaltigen Tabakprodukten. So entstand auch namentlich ein Wandel.

Trotzdem sind Vaporizer in Form eines Stiftes nach wie vor beliebt. Immerhin sind sie dezent und unauffällig.

Bei New Garden Lab finden Sie zwei Vaporizer, die sich beide ideal zum Verdampfen von CBD-Öl eignen. Beide unterscheiden sich kaum in ihrer Leistungsfähigkeit, dafür jedoch im Design. 

Je nach Geschmack haben Sie die Wahl zwischen unserer eleganten, schwarzen HERBLIZ Puffmod Batterie mit gummierter Oberfläche oder unserer HERBLIZ Maxstiq Batterie in Form eines silbernen Stifts.

Wie funktionieren Vape Pens? 

In einem Vaporizer Pen stecken viele kleine Bauteile. Vereinfacht kann man es so erklären:

Unterhalb der Hülle befinden sich eine Batterie, eine Wärmequelle und eine Kammer, in welche die CBD-Öl Kartusche eingesetzt wird.

Durch einen Knopfdruck wird die Wärmequelle aktiviert. Diese besteht aus Drähten, die zu einer Art Spule geformt sind. In der Mitte dieser Spule befindet sich ein Dochtmaterial, welches die eingefüllte Flüssigkeit ansaugt. Diese wird dann beim Inhalieren erhitzt und somit verdampft. 

Unsere Vape Pens haben ein ausgeklügeltes Farbsystem, welches sie ganz einfach steuerbar macht. Beide Vaporizer verfügen über vier einstellbare Spannungseinstellungen. Dies regelt die Wärmezufuhr nach Belieben.

TIPP: Die niedrigste Stufe unserer Vape Pens ist ideal zum Verdampfen von CBD-Öl.

Generell sollte man bei der Wahl seines Vaporizers darauf achten, dass keine schädlichen Lacke oder Kunststoffe bei der Herstellung verwendet wurden.

Vorteile von Vaporizer Pens 

Es gibt zahlreiche Gründe für die Nutzung eines Vaporizers. Er ist stylisch, dezent und kann jederzeit unauffällig in der Hosen- oder Handtasche verschwinden. So können Sie jederzeit und überall vapen, schnell und unkompliziert unterwegs relaxen und die Dosis entspannt selbst anpassen. Das handliche Design und der dezente Dampf machen unsere Vape Pens und Vape Batterien zum Must-Have für gesundheitsbewusste Ästheten.

Ehemalige Raucher wechseln häufig zum Vapen, um weniger Schadstoffe zu inhalieren. 

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Zigaretten und vor allem der enthaltene Tabak schädlich für die Gesundheit sind. Natürlich können auch nikotinhaltige Flüssigkeiten in die Vape Pens gefüllt werden. Ein Vorteil ist jedoch, dass konzentriertes CBD-Öl ganz frei von jeglichen Schadstoffen verdampft werden kann.

Genau darin liegt ein weiterer Vorteil der Vaporizer - mit unseren vielen verschiedenen Vape Kartuschen sind Geschmackssorten, Aromen und gewünschter Effekt individuell variierbar.

Der größte Vorteil des Vaporisierens gegenüber dem Rauchen besteht jedoch vor allem in der Verdampfung anstelle einer Verbrennung. Dadurch entstehen keine unangenehmen Gerüche, das CBD wird schonender erhitzt und kann so seine Wirkung noch besser entfalten und es werden zudem wesentlich weniger Schadstoffe freigesetzt. 

Wie wird CBD richtig verdampft? 

Wenn der Vape Pen geladen und mit einer CBD Öl Kartusche bestückt ist, kann es fast schon losgehen. Am besten wird das Gerät 3-5 Sekunden vorgeheizt, was auch die Flüssigkeit leicht erwärmt. Der menschliche Körper kann die Wirkstoffe so leichter aufnehmen. 

Unsere Geräte bieten drei Temperatureinstellungen. Grundsätzlich kann CBD auf allen Stufen verdampft werden. Die höchste Temperatur kann auf Stufe 3 erreicht werden. Jedoch sollte ein Anfänger nicht direkt mit der höchsten Stufe beginnen.

Generell empfehlen wir, langsam zu beginnen. Der Körper muss sich zu Beginn an den kühlen Dampf gewöhnen. Wird zu stark inhaliert, kann das einen Hustenreiz auslösen. Es ist daher besser, sich schrittweise an den Vaporizer zu gewöhnen. 

Die Dosierung von CBD ist eine individuell zu beantwortende Frage. Beim Vapen oder Verdampfen gibt es keine Ausnahme. Je nachdem, welche Konzentration von CBD gewählt wurde und wie hoch der individuelle Bedarf ist, kann man seine Dosierung selbst anpassen. Da die Wirkung bereits nach ein bis drei Minuten eintritt und dann einige Stunden anhält, ist der Verbrauch der CBD-Öl Kartuschen meist recht gering.


Hinweis zur Verwendung von CBD-Öl in Vape Pens 

Die Einnahme von CBD kann keine medizinische Behandlung oder Therapie ersetzen. Wir empfehlen eine gesunde Lebensweise, die durch eine ausgewogene Ernährung maßgeblich unterstützt wird. Sollten Sie andere Medikamente oder Arzneimittel einnehmen, sollten Sie immer ihren Arzt vor der Einnahme von CBD konsultieren. 



⇒ Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen